TOP Ö 6: Einwohnerfragestunde

6.1 Herr Zeiger, ehem. Stadtratsmitglied und langjähriges Mitglied des Ortsrates, möchte wissen, ob es von Seiten der Verwaltung oder des Rates eine Planung über eine fußläufige Verbindung vom Wohngebiet Lehbesch zu dem neuen Gewerbegebiet gibt. Die Verbindung sollte von der Verbindung Nachtigallenweg (Lehmkaul), Illinger Straße, In der Hombrück und dann eine Brücke über die B 41 links zu diesem Gewerbegebiet Dies sollte Beachtung finden.

 

Der Vorsitzende teilt mit, dass das Thema Fußgängerbrücke auf Höhe DM-Markt diskutiert wurde, dass von Seiten des jetzigen Investors kein Interesse bestünde, dies sei zu kostenintensiv. Für das Gebiet von Werle gibt es mittlerweile einen Rahmenplan, der mit dem Stadtrat besprochen wurde, dies sei leider noch nicht öffentlich.

 

6.2 Herr Poppe, Naturschutzbeauftragter Lautenbach, begrüßt die Erneuerung des Weges am Lautenbacher Weiher, allerdings ist er über die Vorgehensweise nicht erfreut, leider wurde er nicht darüber in Kenntnis gesetzt. Wäre er über die Planung informiert worden, hätte der Umweltschaden, der jetzt entstanden sei, vermieden werden können. Über den Baubeginn sei er über eine Bürgerin informiert worden. Wie die Erneuerung des Weges geplant sei, ist seiner Meinung nach ein Umweltvergehen, ein großer Schaden an der Natur und an Dilettantismus nicht zu überbieten. So könne mit der Umwelt und der Natur nicht umgegangen werden. Er teilt mit, dass wenn man die Gesetze des Naturschutzes kenne, solle man sie auch so umsetzen. Das LUA sei bereits informiert.  

 

Herr Schäfer merkt an, dass die Vorgehensweise heute Morgen beim Vororttermin mit Ihnen besprochen wurde.